Holzbahn

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Fotn
 
 
Beiträge: 406
Registriert: 7. Feb 2019, 23:15

Re: Holzbahn

#181 Beitrag von Fotn » 19. Aug 2020, 11:33

Hallo,

wollte mal was zum Litzenkleben schreiben. Wenn man nicht mit Terokal 2444/ Teroson SB 2444 kleben möchte, gibt es ja die Möglichkeit mit doppelseitigem Klebeband. Da wir ja ein relativ dünnes Band benutzen müssen (<0,4mm, oder?) sind die Schaumklebebänder wahrscheinlich nicht geeignet, da sie zu dick auftragen. Es gibt welche mit PVC/PET Trägermaterial und auch welche die keinen Träger haben (z.B. 3M 9088 oder 3M F9469PC VHB) Diese sind aber auch nur um die 0,2mm. Wahrscheinlich zu dünn?

Ich habe dazu verschieden Beispiele gefunden.

https://www.youtube.com/watch?v=sR_2Mt9bJjY

https://www.youtube.com/watch?v=s8pp2n6SuGE

Die nehmen beide dieses hier von 3M (allerdings auch 0,5mm dick).

https://slotcarcorner.com/collections/1 ... b-03500-3m

Weitere Beispiele.

http://www.slotcarracing.org.uk/trackbuild/part3.htm

https://www.freeslotter.de/index.php?th ... ost1003839

Ist halt alles nur theoretisches Wissen, Ich habe noch nie eine Holzbahn gebaut... Eventuell kann man auch mal im freeslotter nachfragen. Da gibt es ja einige Holzbahnspezialisten.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Crash Test Dummies
 
 
Beiträge: 2899
Registriert: 15. Apr 2014, 18:43
Wohnort: Velten

Re: Holzbahn

#182 Beitrag von Crash Test Dummies » 24. Jan 2021, 21:12

Heute möchte ich Euch über den sehr ermutigenden Weiterbau der Holzbahn informieren.

Den unteren Bildern könnt ihr entnehmen, dass wir bald die ersten Proberunden drehen können.
Da ich das Verkleben der ca. 230 m Litze federführend übernommen hatte, war hier erst einmal die Frage, welcher Kleber hier passt. Beim Testkleben mit Gabor führte uns unser Probestück doch etwas in die Irre. Wir verabschiedeten uns vom Flüssigkleber und gingen auf 3M Klebeband über.
Hier testete ich verschiedene Dicken und final war es das 0,19mm 3M Klebeband.
Nach ersten zeitraubenden Test alleine, unterstützte mich Martin beim Litzen kleben der 6 Meter Unterführung. Klasse!
Diese musste ja erst fertig sein, damit die Bahn darüber gebaut werden kann.

Mit Unterstützung von Micha J. und Matthias wurden die anderen Bahnteile rübergetragen und platziert.
Weiter ging es mit Peter und mir, die Teile mit Schraubzwingen komplett und passgenau zu verschrauben.
Das war schon eine ganz schöne Plackerei. Die Verschraubung erfolgt von unter der Bahn, um die Nacharbeiten gering zu halten.
Trotzdem war nun noch eine lange Nacharbeit mit dem verspachteln der Bahnstöße und dem Nachfräsen von 4 Slotübergängen.
Danke Peter, das Du hier mit Deinen Maschinen diese Arbeit geleistet hast.

Der Feinschliff war noch einmal mühsam, aber hat sich gelohnt. Da hat das Lackieren der geschliffenen Übergänge richtig Spaß gemacht.
Die Bahn sieht toll aus, hat immerhin knapp 28m Länge und wird richtig Spaß machen. :yes:

Wer sich nun fragt, warum erst bei der fertigen Bahn die Litze geklebt wird, bekommt diese Antwort.
Bei mit Litzen vorbestückten Module hätten die Litzen sich beim Tragen vielleicht gelöst und beim Zusammenbau der Module wären sie eingeklemmt worden. Zusätzlich wäre das Verspachteln und Lackieren der Übergänge sehr aufwendig und die Slots gingen dann nicht nachzufräsen.
In der jetzigen Variante können alle Litzen bei Verschleiß einzeln gewechselt werden. Und selbst wenn die Bahn irgendwann mal auseinandergebaut werden sollte, sind alle Litzen trotzdem trennbar.

Ich werde in der nächsten Woche noch an 2 Abenden weiter die Litzen verkleben. Martin und Niclas wollen dabei helfen. Sind ja noch ca. 170 m übrig :-). Doch die ersten Proberunden sind nicht mehr weit. Garantiert noch im Februar!

Patrick und Frank stehen schon in den Startlöchern und wollen die Verstromung der Bahn und der Fahrerplätze durchführen.
Die Bestückung der Bahn mit Leitplanken und Verkleidungen kann nun auch starten. Wer von Euch hat Lust dabei zu unterstützen?
.
Holzbahn Slotarena Berlin 001.jpg
.
Holzbahn Litzenkleben Slotarena Berlin 2020-12.pdf
(369.03 KiB) 68-mal heruntergeladen
.
Beste Grüße Mike

Benutzeravatar
Olaf B.
 
 
Beiträge: 280
Registriert: 2. Jan 2019, 16:13
Wohnort: Berlin, Hermsdorf
Kontaktdaten:

Re: Holzbahn

#183 Beitrag von Olaf B. » 25. Jan 2021, 07:55

Sieht ja schon mal klasse aus!

Wie schon gesagt, ich bin für jede Schandtat bereit, wenn es zeitlich passt. Ich muss halt nur wissen, wann wer wo am Bauen ist und was ich beitragen kann. Jedenfalls freue ich mich schon auf die Ausgestaltung der Innenflächen. Dazu müsten dann aber schon die Baumärkte mal wieder geöffnet haben und natürlich müssen vorher die Testfahrten abgeschlossen sein um zu sehen, wo was sinnvoll hinkommen könnte und wie das alles dann aussehen soll / könnte. Klasse Arbeit!
Ich fahre nicht langsam -
ich sichere nur nach hinten ab!

Benutzeravatar
Fotn
 
 
Beiträge: 406
Registriert: 7. Feb 2019, 23:15

Re: Holzbahn

#184 Beitrag von Fotn » 25. Jan 2021, 16:01

Na sauber, uns sagt mal wieder keiner Bescheid wenn gebastelt wird... ;)

Da habt ihr schon tolle Arbeit geleistet, sieht gut aus. Wir sind momentan ohne Auto, wenn es aber wieder zurück ist, sind wir auch dabei.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Patrick H
 
 
Beiträge: 1696
Registriert: 8. Apr 2014, 20:26
Wohnort: Berlin

Re: Holzbahn

#185 Beitrag von Patrick H » 25. Jan 2021, 17:05

Hallo Olaf....vielleicht könntest Du Dich mit der Leitplanke befassen ?
Viele Grüße
Patrick
1. Vorsitzender

"El Presidente"

Benutzeravatar
Olaf B.
 
 
Beiträge: 280
Registriert: 2. Jan 2019, 16:13
Wohnort: Berlin, Hermsdorf
Kontaktdaten:

Re: Holzbahn

#186 Beitrag von Olaf B. » 26. Jan 2021, 08:01

Sehr gerne. Haben wir denn schon Material bzw. Ideen welches wir für die Leitplanken benutzen wollen und wie wir die befestigen wollen?
Ich fahre nicht langsam -
ich sichere nur nach hinten ab!

Benutzeravatar
Fotn
 
 
Beiträge: 406
Registriert: 7. Feb 2019, 23:15

Re: Holzbahn

#187 Beitrag von Fotn » 26. Jan 2021, 13:05

Es gibt ja noch die große Rolle von dem Weichkunststoff in der Arena oder man kann 2mm Forex benutzen. Forex lässt sich wunderbar mit dem Cutter Messer schneiden bei der Rolle müsste man es mal testen. Zusätzlich könnte man die Innenseite der Banden auch mit einer bedruckten Klebefolie versehen, um ein wenig ´Rennbahnfeeling´ zu erhalten. Vorlagen dazu hätte ich einige hier. Vorteil von der Bande bei der großen Bahn ist, dass die Autos kaum Schaden nehmen bei einem Abflug. Durch die Filzauflage landen die doch recht weich. Die sehen halt nicht so gut aus.

Ansonsten gibt es hier ein paar Tipps zur Befestigung der Banden.

https://slot-ringer.beepworld.de/bahnbau-banden.htm

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Olaf B.
 
 
Beiträge: 280
Registriert: 2. Jan 2019, 16:13
Wohnort: Berlin, Hermsdorf
Kontaktdaten:

Re: Holzbahn

#188 Beitrag von Olaf B. » 27. Jan 2021, 14:42

Wow, das ist ja mal ein klasse Baubericht und klasse Banden. Diese Dinger sind wohl für die Ewigkeit und dürften aber auch kostenintensiv sein. Ich war gestern mal kurz bei Mike und Niclas in der Arena um eben wegen der Banden zu schauen und zu quatschen. Mike hatte da schon etwas für die Banden im Auge.

Die große Rolle mit dem Kunststoff haben wir uns auch noch mal angeschaut. Ist definitiv auch ein guter Baustoff, könnte ich mir im Bereich zum Verblenden der höheren Streckenabschnitte auch gut vorstellen. Auf Grund der Sichtachsen von den Fahrerplätzen her, meinte Mike, und das ist natürlich sinnvoll, teilweise auch transparente Banden zu verwenden. Das gilt dann auch für uns, Harald, auch, wenn es ums "Ausschmücken" einiger Flächen geht, also die Sichtachsen beachten - keine Hochhäuser, kein K2 :-)
Ich fahre nicht langsam -
ich sichere nur nach hinten ab!

Benutzeravatar
Fotn
 
 
Beiträge: 406
Registriert: 7. Feb 2019, 23:15

Re: Holzbahn

#189 Beitrag von Fotn » 28. Jan 2021, 12:23

Eine andere Frage ist ja, wie bekommt man die Banden an die Bahn? Man kann natürlich seitlich ins Holz schrauben, auf die Gefahr hin, dass es ausbricht oder man klebt/schraubt Holzstücke unter die Bahn, an denen die Bande befestigt wird. Da die Bahn auf der Unterseite nicht lackiert ist, sollte kleben eigentlich reichen. Je nach verwendetem Material der Bande sind dann kleiner oder größere Abstände notwendig.

Gruß
Harald

Antworten