GT 24 Analog

Termine / Berichte
Nachricht
Autor
tommygott
 
 
Beiträge: 300
Registriert: 13. Jan 2016, 20:25
Wohnort: Johannistal

GT 24 Analog

#1 Beitrag von tommygott » 5. Mai 2019, 08:01

Hallo zusammen ,

Andreas hat mich auf eine sehr intressante Serie gebracht , diese wird aktuell bei den Slotfreunden gefahren. Ahnlich wie beim Kart gibt es hier ein Einheitschassis ( Kostenpunkt 35€ ) ,
als Karo kann hier eine bereits fertig lackierte von Carrea oder Scaleauto genommen werden , oder andere 1/24 . Somit ist eine Einstieg in diese Klasse meiner Meinung kostenkünstig möglich .
Reifen werden Moosgummi gefahren .
Vielleicht wäre das eine Klasse die den einen oder anderen in diesem Bereich ansprechen würde . Ich bin aktuell am bauen und würde meine Erfahrungen nach Zeit hier einstellen .

Dieses Thema kann auch gern zum diskutieren zu Reglement Fragen genutz werden.

gruss Thomas

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4069
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: GT 24 Analog

#2 Beitrag von Andreas W. » 5. Mai 2019, 08:12

Hier ist der link zum Original Reglement
http://www.slotway-lausitz.de/images/re ... lement.pdf
Diese Serie wurde von Reichbott ins Leben gerufen.
Auf seiner Homepage gibt es einiges drüber zu lesen.
http://www.reichbott.de/

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4069
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: GT 24 Analog

#3 Beitrag von Andreas W. » 5. Mai 2019, 11:13

Bei den Rädern kann man auf fertige ScaleAuto ProComp zurück greifen, da man Felgeneinsätze haben muss kann man auch diese dann einfach von Scaleauto nehmen.
Man darf die Karossen ausschleifen, daher kann man auch eine Carrera Karo nehmen.
Die Autos kommen auf eine Schwerpunktwaage, kann man sich bei Reichbot ansehen.

tommygott
 
 
Beiträge: 300
Registriert: 13. Jan 2016, 20:25
Wohnort: Johannistal

Re: GT 24 Analog

#4 Beitrag von tommygott » 5. Mai 2019, 14:46

Meine aktueller Stand ist das das Teil in Teilen bei mir am Platz liegt , ich bin schon positiv vom dem Chassis beeintruckt alles passt und nichts klemmt.
Fortsetzung folgt .....

tommygott
 
 
Beiträge: 300
Registriert: 13. Jan 2016, 20:25
Wohnort: Johannistal

Re: GT 24 Analog

#5 Beitrag von tommygott » 15. Jul 2019, 19:55

So kurzen Zwischenstand . Fazit auch Profis machen mal Fehler oder wer lesen kann ist klar im Vorteil oder so ähnlich könnte es heißen.
Wie bereits beschrieben gestaltet sich der Aufbau eigendlich sehr unkonpliziert . Ich hab nur noch etwas die scharfen Kanten gebrochen , die Kugellager gingen bei mir sehr gut ohne Bearbeitung in die Achshalter , Federung funktioniert mit der Feder im Set sehr gut . Nun zum eigendlichen ... die Achsbocke dürfen untergelegt werden um die dementsprechenden Reifengrößen anzupassen , meine Wenigkeit hatte diese gekonnt ignuriert nun habe ich Reifen wie beim Mini Z :-) also suboptional , wie heißt es : also nochmal .
DIe Unterlegeplatten vom Schöler GT mini passen sehr gut von den Abmaßen nur die Bohrungen müssen noch etwas nach bearbeitet werden , alternativ kann man sich diese auch selber anfertigen .
Auch ist es erlaubt die Karohalter ebenfalls sich aus Carbon oder ähnlichem zu fertigen .
Ich werde mir nun die Unterleger sowie die Karohalter anfertigen und dann weiter berichten .
Auch werde ich versuchen bei Fertigstellung des AUto eine kleine Liste mit den benötigten Teilen anzufertigen.

Fortsetzung folgt .......

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4069
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: GT 24 Analog

#6 Beitrag von Andreas W. » 15. Jul 2019, 21:54

Wenn man dann fertig ist ... auch das Mindestgewicht hat ...dann kommt das entscheidende....es geht auf die schwerpunktwaage
http://www.reichbott.de/work/slotcar/sl ... t24ers.htm
Etwas runter scrollen sieht man den Z4 an der schwerpunktwaage hängen....in diesem Zustand müssen alle 4 Räder aufliegen...sonst muss man das Blei verschieben.

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4069
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: GT 24 Analog

#7 Beitrag von Andreas W. » 8. Sep 2019, 11:31

Noch als Ergänzung....
Die Autos fahren sich ähnlich einfach und sicher wie MiniZ.
Man muss daraus auch nicht gleich eine ganze Rennserie machen, sondern vielleicht ein paar Event Rennen.
Hier könnte man wie bei den Karts eine sammelbestellung der Chassis machen.

tommygott
 
 
Beiträge: 300
Registriert: 13. Jan 2016, 20:25
Wohnort: Johannistal

Re: GT 24 Analog

#8 Beitrag von tommygott » 8. Nov 2019, 15:31

Lang ist her , bzw. manche Projekte dauern immer etwas länger. So oder so ähnlich könne es auch heißen.
Nicht des so trotz ist das Auto nun fertig . Wie bereits oben schon einmal geschrieben eigendlich auch kein Hexenwerk , es empfiehlt sich allerdings immer vor dem Bau eines Autos das Reglement sich näher anzugucken (erspart Zeit und Geld).
Nun nochmal zum Auto selber eigendlich einfach zusammen zu bauen , unter den Vorderachshalter habe ich nun 1,5mm Carbon und hinten 1mm untergelegt .
Somit ergibt sich bei ca. 1,1mm Bodenfreiheit ein Radius VA = 25mm HA =26mm diese Radien passen auch ganz gut zu meiner gewählten Karo ( Scaleauto Audi R8).
Leitkeil JP grün.
Bei den Reifen bietet auch scaleauto bereits passende Reifen an die nur minimal angeschliffen werden müssen . Zu beachten ist die Breite von 6mm VA hinten 13mm max Reifenbreite.
Als Reifen habe ich einmal Pro Comp 4 sowie ein Satz mit 55 Shore hergerichtet (Holzbahn) , Übersetzung 12 auf 40 Zähne .
Die Besonderheit ist nun aber das die Autos auf eine Schwerpunktwaage müssen ( -9Grad) . Diese Einstellungen werde ich versuchen am Wochenende vorzunehmen .
Noch ganz kurz zum Gewicht das fahrfertige Auto, dieses darf min. 190gram wiegen. Meine Chassis wiegt fahrfertig bereits 142gramm . Nun ist zu beachten das die Karo 50 Gramm wiegen soll / muss heißt man wäre etwas drüber (ist wohl immer so) . Die Kunst liegt nun darin die 12 Gramm Karozusatzgewicht so zu verteilen das diese an der beschriebenen Schwerpunktwaage mit allen Rädern anliegt.

So kann gesagt werden das alle mit einem "geich" eingestellten Auto an die Strecke gehen müssen (Chancengleichheit für alle , der beste Fahrer gewinnt bei min. Kosteneinsatz).

Die ersten Test´s werden es dann zeigen .

LG Thomas

tommygott
 
 
Beiträge: 300
Registriert: 13. Jan 2016, 20:25
Wohnort: Johannistal

Re: GT 24 Analog

#9 Beitrag von tommygott » 10. Nov 2019, 08:11

Nach gestriegem Test , bin ich doch schwer begeistert .
Auto fährt sich sehr sicher im Slot und so mach das Auto auch viel Spass. Allein das abstimmen an der schwerpunktwaage gestaltet nicht ganz einfach muss man doch etliche Male probieren. Sonnst waren die gefertigten Hinterreifen in 50 sowie 55 Shore für Holzbahn optimal . Für die plastikschiene würde ich eher black magic , pro comp 3 oder 45 shore empfehlen.
Alternativ für die Karosserie soll porsche und viper von Scaleauto auch sehr gut funktionieren.
Hier muss wie oben beschrieben das Karogewicht immer 50g betragen .
Lg Thomas

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4069
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: GT 24 Analog

#10 Beitrag von Andreas W. » 10. Nov 2019, 08:44

Meine Viper war nicht von Scaleauto....naja die hat ja auch nicht gut funktioniert.
Hab auch schon mal die gelb/schwarze C6 von Carrera dafür benutzt.

Antworten