Stromprobleme

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4277
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: Stromprobleme

#31 Beitrag von Andreas W. » 11. Jul 2019, 10:05

Kannst Du gern machen. Ich glaube Fips hat die beim umlöten der FET gekillt, aber da wissen die anderen bestimmt genaueres.

Benutzeravatar
Fotn
 
 
Beiträge: 166
Registriert: 7. Feb 2019, 23:15

Re: Stromprobleme

#32 Beitrag von Fotn » 13. Jul 2019, 01:53

Hallo,

Lagebericht.

Gabor und ich haben heute nochmal nach den Stromproblemen geschaut. Die CU haben wir getauscht, allerdings erst einmal mit Wegoklemmen, da die bestellten Stecker noch nicht da waren. Läuft soweit auch alles mit den Testfahrzeugen und Reglern aus der Arena. Dabei ist uns aufgefallen, dass da doch einige Carrera Regler mit Mängel rumliegen. Eventuell müsste man die auch mal austauschen und/oder reparieren. Die drei CUs die im Raucherzimmer lagen haben wir auch getestet. Bei einem kleinen Test-Oval war kein defekt zu erkennen. Auch die Carrera Siegel auf der Rückseite waren noch ungeöffnet, da hat noch nie jemand was dran gebastelt. D.h. aber nicht, dass sie nicht doch defekt sein können. Ich habe alle Drei mitgenommen und teste zu hause noch mal intensiver und würde die dann auch gleich mit den Steckern ausstatten.

Bei Analog haben wir auch geschaut. Da ist uns aufgefallen, sobald man auf einer Spur fährt, dass auf den anderen Spuren (außer Blau) das Voltmeter ausschlägt. Besonders stark beim Anfahren. Mit den handelsüblichen Geräten waren es immerhin um die 0,7V. Wir haben extra drei verschiedene Geräte benutzt. Da scheint irgendwie eine Brücke zu sein, die aber nicht mit einer Durchgangsprüfung ermittelt werden kann. Gabor meinte, dass es diese Probleme vor der ZE nicht gab, dafür aber Spannungsabfälle auf der Bahn, was bei 40m ja auch normal ist. Vielleicht gibt es ja eine Art induktive Spannung in der ZE, da die Kabel auch als verdrehtes Bündel unter der Bahn entlang laufen. Die Knotenpunkte sind wohl auch nur verdrillt und mit Isolierband geschützt. Eventuell sollte man die ganze Einspeisung noch einmal neu machen. Keine Ahnung, wäre halt viel Arbeit. Gibt es denn einen Unterschied, ob man alleine auf der Bahn fährt oder im Rennen mit anderen?
Ansonsten haben wir noch die ausgebaute Umschaltbox durchgemessen, um sie eventuell zu tauschen. Bei der unter der Bahn hatten wir dann keine Lust mehr und haben es so gelassen. Allerdings ist die Umschaltbox auch so einfach aufgebaut, dass da wohl eher kein Fehler zu vermuten ist, der nicht von außen zu ermitteln wäre.

Eigentlich sind wir so schlau wie zuvor. Das Problem bleibt mysteriös.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4277
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: Stromprobleme

#33 Beitrag von Andreas W. » 13. Jul 2019, 07:14

Böen Dank euch beiden für die Arbeit die ihr euch gemacht habt.
Es gab schon einmal das Problem, mit dem Strom der beim fahren auf einer Spur auf einer anderen auch da war.
War ein Zufall da stand ein Auto auf grün, das Licht eingebaut hatte und als man auf gelb los fuhr ging bei dem Auto auf grün das Licht ein wenig an.
Nach dem Umbau der Weichen war das Problem weg, Gunter und Patrick haben die Spuren durchgemessen und es gab keinen ungewollten Strom mehr.
Beim fahren macht es sich nicht bemerkbar. Ob alleine oder mit mehreren merkt man von zusätzlichen Stromschwankungen nichts.

Bei den meisten Reglern die defekt sind, ist die abgebrochene Befestigungsnase das Problem.

Wenn wir eine größere Bauaktion planen, dann können wir bei der Gelegenheit gleich die Kurzschluss-Schaltung einbauen und die Änderungen machen die Gabor und ich schon geplant und probiert hatten.

Benutzeravatar
Fotn
 
 
Beiträge: 166
Registriert: 7. Feb 2019, 23:15

Re: Stromprobleme

#34 Beitrag von Fotn » 13. Jul 2019, 12:01

Bei der gestrigen Aktion ging es ja auch um das Verständnis wie alles zusammen funktioniert. Im Prinzip ist es schon so wie in meiner Skizze. Zusätzlich kommen halt noch einzelne Komponenten wie die Bepfe und der Notaus hinzu.
Das Phänomen mit dem Strom auf einer Spur, wenn jemand auf einer anderen fährt ist aber trotzdem nicht normal. Durch die klare Trennung über die Umschaltbox dürfte es eigentlich nicht passieren. Was dafür verantwortlich ist, müsste man nochmal genau untersuchen. Ob es die Zusatzeinspeisung oder eine Weiche oder etwas anderes ist. Wie gesagt, beim Anfahren hat das Mulimeter bis zu 0,7V auf der anderen Spur angezeigt. Das ist schon einiges. Die Weichen haben wir auch nochmal einzeln gemessen, allerdings im eingebauten Zustand und ohne das ein Fahrzeug fuhr. Vielleicht muss man da auch nochmal im Betrieb messen. Bei den Weichen geht es eigentlich nur darum, von wo sie den Strom für die Diagonalen beziehen. Die Platinen sind ja vom Bahnstrom entkoppelt.
Ich denke, wenn man das Problem beseitigen möchte, muss man wohl eine größere Umbauaktion durchführen. Was anderes fällt mir momentan auch nicht ein.

Gruß
Harald

Benutzeravatar
Fotn
 
 
Beiträge: 166
Registriert: 7. Feb 2019, 23:15

Re: Stromprobleme

#35 Beitrag von Fotn » 13. Jul 2019, 13:53

Die drei CUs haben übrigens folgende FW: CU1=5327, CU2=5327 und CU3= 5330. Gibt es da irgendein Problem mit SlotLap? Vielleicht bereite ich auch nur zwei mit einem Stecker vor und die dritte kann man im original belassen. Zwei sollten eigentlich als Ersatz reichen.

Benutzeravatar
Crash Test Dummies
 
 
Beiträge: 2636
Registriert: 15. Apr 2014, 18:43
Wohnort: Velten

Re: Stromprobleme

#36 Beitrag von Crash Test Dummies » 15. Jul 2019, 07:21

Danke an Euch beide für die Arbeit.
Die zwei CU mit der älteren Firmenwäre sollten reich.
Der beim Analogtest festgestellte Krichstrom ist schon komisch,
kann aber durchaus die Lösung für die unterschiedliche Spur-Performance sein, wenn wir den Fehler finden.
Die Arenadigitalregler teste ich beim nächsten Mal durch.
Die abgebrochenen Steckernasen sind ärgerlich, aber ein gängiger Fehler.
Mit Steckerverbreiterung durch Klebepunkte ist hier aber Abhilfe geschaffen.
Niclas und ich fahren so schon seit Jahren mit zwei so reparierten Reglern.
Zusätzlich haben wir Ersatzstecker mit Krimpzange in der Arena.
Muss ich mal schauen,ob damit die Stecker einfach zu wechseln sind.
Beste Grüße Mike

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4277
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: Stromprobleme

#37 Beitrag von Andreas W. » 15. Jul 2019, 10:00

So mal als Nichtelektriker einfach nur überlegt.....
Eine normale digi Bahn .... da bekommen alle Spuren ihren Strom von einem Netzteil welches den Strom auf einen Stromkreis gibt und damit alle Spuren mit Strom versorgt.
Nun trennt man die Spuren und damit den einen Stromkreis.
Jetzt macht man (wie bei uns) 4 Stromkreise, die aber alle an einem Netzteil hängen.
Gibt es nun irgendwo eine Verbindung die man nicht will, z.B. zwischen Spur 2+3, dann hat man nur noch 3 Stromkreise (1 / 2+3 / 4). Da weiterhin alle an einem Netzteil hängen dürfte sich digital eigentlich nichts auswirken.
Analog sieht es schon etwas anders aus, aber nur wenn auf jeder Spur ein Auto ist und fährt.

Da aber die Auswirkungen des Stromverlustes analog und digital auf den gleichen Spuren sind, muss es etwas gemeinsames geben. Und ich tippe noch immer auf den Widerstand der Spuren ....

Benutzeravatar
Fotn
 
 
Beiträge: 166
Registriert: 7. Feb 2019, 23:15

Re: Stromprobleme

#38 Beitrag von Fotn » 15. Jul 2019, 11:12

Ich bin je leider auch kein Elektroniker. Wir haben ja eine Durchgangsprüfung an verschieden Stellen durchgeführt. Da war keine Verbindung der einzelnen Spuren untereinander. Weder vor und direkt auf den Weichen noch sonstwo auf der Bahn war ein Piepen zu hören. (Bei digital Betrieb schlug das Multimeter sofort aus, was auch logisch ist) Selbst als das eine Fahrzeug fuhr gab es keine direkte Verbindung der einzelnen Leiter. Aber die Spannung erhöhte sich trotzdem auf den anderen Spuren. Daher meine etwas abenteuerliche Vermutung von einer induktiven Spannung, die durch das Bündel der ZE ausgelöst wird. Was eigentlich dagegen spricht, ist das dieser Stromverlust auch bei digital passiert. Wenn es die Leiter der Bahn wären, sollte die ZE dies eigentlich verhindern.

Ist am Mittwoch NSR Porsche? Vielleicht könnte man da nochmal messen und schauen, ob man es etwas eingrenzen kann.

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4277
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: Stromprobleme

#39 Beitrag von Andreas W. » 15. Jul 2019, 11:25

Als erstes sollte mal einfach die CU getauscht werden
Booster überbrücken
Dann die Umschaltbox tauschen oder noch einfacher die Kabel direkt verbinden (Umschaltbox überbrücken)
Alle Weichen auf den beiden mittleren Spuren durch Geraden ersetzen
Man sollte mal die Drehzahl der Motoren/Autos messen dann hat man mal Zahlen ob wieviel die Leistung absinkt. Bisher ist es ja ein Gefühl. Vielleicht auch an verschiedenen Stellen ?

Wenn das alles den Fehler nicht beseitigt......

Benutzeravatar
Fotn
 
 
Beiträge: 166
Registriert: 7. Feb 2019, 23:15

Re: Stromprobleme

#40 Beitrag von Fotn » 15. Jul 2019, 11:58

Die CU ist ja schon getauscht. Den Booster könnte man recht einfach überbrücken, da für das Signal nur zwei Kabel rein und zwei Kabel raus. Umschaltbox sind leider etwas mehr Kabel. Aber die Umschaltbox trennt eigentlich sauber die zwei Systeme. Wahrscheinlich müsste man beim Messen und Tauschen bei den Schienen anfangen und dann weiter bis zu den einzelnen Quellen/Startpunkten, sprich CU und analog Trafo. Ich vermute den Fehler ja zwischen der Umschaltbox bis zu den Leitern der Slots.

Antworten