Ferrari 250 Testa Rossa /TR58

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
rick42
 
 
Beiträge: 499
Registriert: 9. Apr 2014, 09:35
Wohnort: Essen, NRW

Ferrari 250 Testa Rossa /TR58

#1 Beitrag von rick42 » 31. Jul 2019, 18:46

Der Ferrari 250 Testa Rossa oder kurz TR ist ein von 1957 bis 1961 in verschiedenen Versionen von dem italienischen Automobilhersteller Ferrari gebauter Rennsportwagen.
Der Name Testa Rossa („Rotkopf“) geht auf die ursprünglich roten Ventildeckel der Motoren zurück.

Da die Sportwagenweltmeisterschaft ab 1957 nach neuen Regeln ausgetragen wurde (Hubraumobergrenze 3 Liter),
stellte Ferrari im November 1956 den auf diese Rennklasse zugeschnittenen 250 Testa Rossa,
eine Weiterentwicklung des vierzylindrigen Ferrari 500TR, mit Dreiliter-V12 vor.

Die Form der leichten Aluminiumkarosserie gestaltete Pinin Farina, gebaut wurde sie beim Karossier Scaglietti.
Typisch für die frühen Testa Rossa war die „Pontonform“ der vorderen Kotflügel, die hinter den Vorderrädern vom Karosseriekörper abgesetzt waren.

Der Dreiliter-V12 mit einer obenliegenden Nockenwelle je Zylinderbank aus dem Ferrari 250 leistete hier, 9,8 : 1 verdichtet, mit sechs Weber 38DCN-Vergasern und Einfachzündung 221 kW (300 PS) bei 7200/min. Die Kraft wurde über ein Vierganggetriebe an die Hinterräder übertragen.

TR 58
Die Werkswagen der Saison 1958 hatten eine De-Dion-Achse hinten und teils die Ponton-, teils eine Karosserie mit integrierten vorderen Kotflügeln.

Ich habe aus einer GFK Karo eine Fantasieversion für die diesjährige PAN AM gebaut, die Hutze wurde mit BareMetall Folie beklebt und die schwarzen "Outlines"
habe ich nachlackiert weil die Roten Streifen an den Kanten zu ausgefranzt waren.

Lack -Zero Paints, Decals aus der Restekiste und beim Klarlack habe ich diesmal ZeroPaints Diamont Finish 2k verwendet.

Da wir am WE in Hamburg ein 50.Jahre Rennen habe bekommt er dort seinen Rollout.

Gruß
Richard
P1010845.jpg
P1010846.jpg

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4164
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: Ferrari 250 Testa Rossa /TR58

#2 Beitrag von Andreas W. » 1. Aug 2019, 10:40

Wie immer eine Top Arbeit.
:bewertung:

Und .... wie ist der Klarlack so ?
In Hamburg ... der Eiskeller ?
Die machen ja immer wieder interessante Rennveranstaltungen.

Benutzeravatar
rick42
 
 
Beiträge: 499
Registriert: 9. Apr 2014, 09:35
Wohnort: Essen, NRW

Re: Ferrari 250 Testa Rossa /TR58

#3 Beitrag von rick42 » 1. Aug 2019, 15:32

Moin,

Ja, im Eiskeller, ich fahre da DSC,HC,American Graffiti und nun das 50er Jahre Rennen. Sind coole Leute und es haben sich Fahrer u.a. aus Frankfurt,Darmstadt,Berlin
Duisburg,Wolfsburg angemeldet.Die meisten kenne ich und die Autos sind vom feinsten.
Ich stelle am Sonntag einen Bericht mit Bildern hier rein.

Der Lack ist prima, lässt sich gut verarbeiten und ist so dünn das er mit einer 0,3er Düse aufgetragen werden kann. Dadurch laufen die Sicken nicht so zu.
Bisschen teurer wie mein Mipa, ich habe jetzt 3 karos damit gemacht und bin (erstmal) zufrieden.
Für meinen Workflow ist er eigentlich schon zu dünn, da muss ich beim polieren vorsichtiger Arbeiten,
aber nachdem mir Michael Niemas den Lack empfohlen hat wollte ich ihn mal ausprobieren.

Gruß
Richard

Benutzeravatar
Andreas W.
 
 
Beiträge: 4164
Registriert: 8. Apr 2014, 08:25

Re: Ferrari 250 Testa Rossa /TR58

#4 Beitrag von Andreas W. » 1. Aug 2019, 15:49

das mit dem Bericht wäre prima.
American Graffiti ist wieder im November ?!
Habe vorhin den Bericht im freeslotter gelesen.
Viel Spaß für kleines Geld.

Mal schauen mit dem Klarlack .... mal probieren.

Antworten