1:32 Evolution Hemicuda

Nachricht
Autor
BoBSlot
 
 
Beiträge: 81
Registriert: 9. Jan 2020, 11:28
Wohnort: Berlin

1:32 Evolution Hemicuda

#1 Beitrag von BoBSlot » 22. Mär 2020, 10:03

Neuer Tag, neues Projekt.

Seit längerer Zeit hab ich den Hemicuda rumstehen. Die original Achsen, Räder und Reifen sind schlecht, hässlich und ausgehärtet. Daher müssen Slotdevil Töpfchenfelgen ran und da ich kann, ist er vorne und hinten Kugelgelagert. Der Motor scheint auch irgendein Problem zu haben - der funktioniert nur wenn ich anschiebe.
HemiCuda_Halbprofil.jpg
Das Inlet ist da schon rausgebaut.


Erstmal alles auseinander bauen
HemiCuda_Einzellteile.jpg

und das Chassis bearbeiten.

HemiCuda_Chassis_bearbeiten.jpg

BoBSlot
 
 
Beiträge: 81
Registriert: 9. Jan 2020, 11:28
Wohnort: Berlin

Re: 1:32 Evolution Hemicuda

#2 Beitrag von BoBSlot » 22. Mär 2020, 10:13

Und den Motor wechseln. Ich habe keine Ahnung was das für ein Motor ist. Er hat keine hohe Drehzahl und ist recht langsam, fährt aber recht smooth.
HemiCuda_Motoren.jpg

Vielleicht erkennt ja jmd. den Motor - könnte ein Revell sein.
HemiCuda_Motore_neu.jpg

und alles ins Chassis wieder einbauen. Die Kabel ein bisschen fixieren.
HemiCuda_Chassis_fertig.jpg
Magnete sind raus.
HemiCuda_Chassis_unten.jpg

BoBSlot
 
 
Beiträge: 81
Registriert: 9. Jan 2020, 11:28
Wohnort: Berlin

Re: 1:32 Evolution Hemicuda

#3 Beitrag von BoBSlot » 22. Mär 2020, 15:49

Gut weiter im Text:

Brutal die Wanne absägen.
HemiCuda_Inlet_1.jpg
Alles anpassen und glätten
HemiCuda_Inlet_2.jpg
und einfach ein Stück schwarze Pappe zurechtschneiden. Figur und den Rest vom Inlet ankleben.
HemiCuda_Inlet_3.jpg
fertig. Trocknen lassen.
HemiCuda_Inlet_final.jpg

Benutzeravatar
Crash Test Dummies
 
 
Beiträge: 2684
Registriert: 15. Apr 2014, 18:43
Wohnort: Velten

Re: 1:32 Evolution Hemicuda

#4 Beitrag von Crash Test Dummies » 22. Mär 2020, 22:30

Coole Idee :reperatur:

Schreib mal wie er sich fährt.
Beste Grüße Mike

BoBSlot
 
 
Beiträge: 81
Registriert: 9. Jan 2020, 11:28
Wohnort: Berlin

Re: 1:32 Evolution Hemicuda

#5 Beitrag von BoBSlot » 23. Mär 2020, 14:57

Final sieht das ganze so aus:
HemiCuda_final.jpg
Licht ist noch nicht drin.

Der Hemicuda fährt sehr gut. Er liegt satt im Slot und driftet angemessen (für ein MuscleCar). Allerdings ist er recht langsam, was dem (unbekannten) Motor angelastet werden muss. Dadurch dass der Motor nicht so hoch dreht, ist der Grenzbereich allerdings breit und der Wagen deslottet selten. Die Neigung über die VA zu kippen ist nicht so ausgeprägt.
Ein wenig fein-Tuning an der VA ist noch nötig. Ich habe die originalen Abstandhalter benutzt und werde die noch ganz ganz wenig abfeilen, damit die Vorderräder ein winziges Stück ins Rathaus wandern. Die Kugellager auf der VA bringen sonst nicht viel.

BoBSlot
 
 
Beiträge: 81
Registriert: 9. Jan 2020, 11:28
Wohnort: Berlin

Re: 1:32 Evolution Hemicuda

#6 Beitrag von BoBSlot » 23. Mär 2020, 15:16

Leider ist es so, dass die Rückleuchten nur aufgemalt sind. Das bedeutet, dass ich keine adäquaten Rückleuchten verbauen kann. Die Rückleuchte ist auch mit Chromstreifen besetzt. Ich möchte da kein Lock durchbohren. Ohne Rücklichter möchte ich auch eigentlich keine Frontscheinwerfer verbauen.

Die Frontscheinwerfer sind allerdings ganz gut zu beleuchten.
HemiCuda_Front_aussen.jpg

Daher habe ich mich entschieden, ein "Tagfahrlicht" zu installieren. Bei den viereckigen Lichtern. Die Schraubenaufnahme befindet sich ungünstiger weise direkt hinter den Scheinwerfern. Man sieht die nicht mal auf dem Bild. Also scheint meine Entscheidung angemessen, finde ich.
HemiCuda_Front_innen_bearbeitet.jpg
Da sollen dann die LEDs hin. Ich denke ich versuche eine Halterung zu bauen und die LEDs gut zu platzieren ohne an der Karo rum zu bohren.

Ciao

Benutzeravatar
Olaf B.
 
 
Beiträge: 189
Registriert: 2. Jan 2019, 16:13
Wohnort: Berlin, Hermsdorf
Kontaktdaten:

Re: 1:32 Evolution Hemicuda

#7 Beitrag von Olaf B. » 23. Mär 2020, 17:47

Schöne Projekte, die Du hast. Für die LED-Halterung könntest Du Polystyrol benutzen. Das lässt sich gut auf Maß schneiden. Das habe ich bei meinem 911RSR so gemacht, nachdem ständig die SMD's durchgeknallt sind und ich die Scheinwerfer jetzt durch übliche LED's ersetzt habe. Zudem kannst Du die LED's dann auch noch abschleifen, damit sie nicht eine so große Tiefe haben, sollte es mit Fahrwerk und Chassis eng werden.
Ich fahre nicht langsam -
ich sichere nur nach hinten ab!

BoBSlot
 
 
Beiträge: 81
Registriert: 9. Jan 2020, 11:28
Wohnort: Berlin

Re: 1:32 Evolution Hemicuda

#8 Beitrag von BoBSlot » 23. Mär 2020, 19:27

Ja cool. Ich wollte schon immer mal mit Polystyrol basteln. Habe allerdings keins da und es wird wohl erstmal Pappe. Allerdings …

Wie weit kann ich denn so eine LED abschleifen?
Ich könnte den gesamten Grill ausbauen und die LEDs schön einkleben. Ich werde 1,8mm LEDs benutzen. Davon hab ich ne menge da.

BoBSlot
 
 
Beiträge: 81
Registriert: 9. Jan 2020, 11:28
Wohnort: Berlin

Re: 1:32 Evolution Hemicuda

#9 Beitrag von BoBSlot » 23. Mär 2020, 19:27

Ja cool. Ich wollte schon immer mal mit Polystyrol basteln. Habe allerdings keins da und es wird wohl erstmal Pappe. Allerdings …

Wie weit kann ich denn so eine LED abschleifen?
Ich könnte den gesamten Grill ausbauen und die LEDs schön einkleben. Ich werde 1,8mm LEDs benutzen. Davon hab ich ne menge da.

Benutzeravatar
Olaf B.
 
 
Beiträge: 189
Registriert: 2. Jan 2019, 16:13
Wohnort: Berlin, Hermsdorf
Kontaktdaten:

Re: 1:32 Evolution Hemicuda

#10 Beitrag von Olaf B. » 23. Mär 2020, 20:39

Ja Pappe ist doch gut - dürfte wohl auch leichter sein als Polystyrol und bei der Größe der Halterung dürfte es kaum auf Statik / Stabilität ankommen, sondern nur um Position. Hm.. also was das Abschleifen angeht, kann ich Dir nichts genaues sagen, ich denke aber, solange Du nur am Plastik bleibst und nicht die Metalldioden direkt freilegst, dürfte das kein Problem sein.
Ich fahre nicht langsam -
ich sichere nur nach hinten ab!

Antworten